XVIII. Europakongress der EuBV in Budapest vom 19. bis 21. Oktober 2016

"Schöne neue Finanzwelt? Niedrigzins - Regulierung - Kapitalmarktunion"

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Kongresseröffnung und 1. Sitzung: Wirtschaftliche Lage und Geldpolitik - Auswirkungen auf die Kreditwirtschaft

Eröffnungsrede: Dániel Palotai, Exekutiv-Direktor und Chefvolkswirt der Ungarischen Nationalbank, Ungarn: Merits of unorthodox monetary policy                  

Boris Vujčić, Präsident der Kroatischen Nationalbank, Kroatien: Economic situation and monetary policy: impact on the banking industry

2. Sitzung: Finanzstabilität, Verbraucherschutz, langfristige Finanzierung: europäische und nationale Vorhaben
Ádám Farkas, Exekutivdirektor der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde, Großbritannien: EBA regulatory priorities

Jacek Furga, Vorsitzender des Ausschusses für Immobilienfinanzierung des Verbandes der Polnischen Banken, Polen: The housing finance market in Poland

Didier Davydoff, Direktor, Observatoire de l'Epargne Européenne, Frankreich: Financial stability, consumer protection, long-term financing: The saver’s perspective

3. Sitzung: Finanzstabilität, Verbraucherschutz, langfristige Finanzierung: europäische und nationale Vorhaben (Fortsetzung)
Hiltrud Thelen-Pischke, Director Regulatory, PricewaterhouseCoopers, Deutschland: Recent developments in EU banking regulation – impacts for bausparkassen

Dávid Németh, Chefvolkswirt, K&H Bank, Ungarn: The challenge

András Kiss, Direktor Kundenbereich, Fundamenta-Lakáskassza, Ungarn: Die Rolle des Bausparens während der Finanzkrise und danach. Im Fokus: Ungarn und Mitteleuropa

Kristjan Verbič, Präsident der PanSlovenian Investors' and Shareholders' Association – VZMD, Slowenien:  The European Federation of Investors and Financial Services Users - an introduction

4. Sitzung: Innovative Lösungsansätze für Regulatorik und Digitalisierung
Joachim Degel, Geschäftsführer, BGK, Deutschland: Digitization needs automation

Tamás Kórász, Partner, Management Consulting und IT-Beratung, KPMG, Ungarn: Supporting the client through a complex IT transformation program

József Németh, Stellvertretender operativer Geschäftsführer für Vertrieb und Client Relationship, Online Business Technologies, Ungarn: Modernizing core systems to keep pace with FinTech revolution

Freitag, 21. Oktober 2016

5. Sitzung: Wohnbaupolitik in Europa: Förderung von Schwellenhaushalten und Schaffung von energieeffizientem Wohnraum
Christine Whitehead, Professorin für Wohnungswirtschaft, London School of Economics, Großbritannien: Housing policy in Europe: promotion of low-income households and energy efficient housing

Oliver Rapf, Executive Director, Buildings Performance Institute Europe, Belgien: Challenges and opportunities for the transition to a future-proof European building stock

Lauri Suu, Kreditmanager im Bereich Wohnungswirtschaft und Energieeffizienz, KredEx, Estland: Financing housing in Estonia

Jonas Scholze, Leiter des Büros Brüssel, Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung, Belgien: Funding possibilities on housing and energy efficiency – what’s currently in from the EU structural funds?

6. Sitzung: Schöne neue Finanzwelt? und Abschluss
Impulsreferat: András Becsei, CEO der OTP Mortgage Bank und der OTP-Bausparkasse, Ungarn, anschließend Podiumsdiskussion mit Bernadett Tátrai, Vorstandsmitglied sowie designierte CEO und Vorstandsvorsitzende der Fundamenta-Lakáskassza,Ungarn, Jürgen Gießler, Vorsitzender des Finanzausschusses der EuBV, Deutschland, und Manfred Koller, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Českomoravská stavební spořitelna, Tschechien.
Moderation: Iván Ferencz, Director Law and Compliance der Fundamenta-Lakáskassza, Ungarn

Abschlussrede: Jürgen Stark, ehemaliger Chefvolkswirt und Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank, Deutschland: Brave New World for Finance?

Alle Informationen zum Kongress finden Sie auf der Kongress-Website.