Termine

8.10.2008 - 10.10.2008

Jahrestreffen der EuBV in Bukarest

Anlässlich des Jahrestreffens der Europäischen Bausparkassenvereinigung tagten die Vertreter der Mitgliedsinstitute am 9. Oktober 2008 in Bukarest (Rumänien).

Mit freundlicher Unterstützung der rumänischen Bausparkassen, welche als Gastgeber maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung beitrugen, konnten intensive Diskussionen unter anderem über die Auswirkungen der US-Immobilienkrise geführt werden. Ursache dieser Krise sind 100-120 % Fremdfinanzierungen. Diese wurden von den Bausparkassen seit jeher abgelehnt. Die Bausparkassen sehen jedoch diese Krise als Chance, dass auch in den USA und der von ihr dominierten Weltbank die Rückbesinnung auf solide Wohnungsbaufinanzierungspläne beginnt.

Ein Vertreter des Ministeriums für Wohnungsbau in Rumänien stellte in der Sitzung des Rechtsausschusses die Finanzprogramme für Wohneigentum in Rumänien vor. Insbesondere die jüngere Bevölkerung soll gefördert werden.
Bei der Sitzung des Ausschusses für Wohnungspolitik und Marketing hatte jeweils ein Vertreter der Nationalbank Rumäniens und des Ministeriums für Wohnungsbau über die Entwicklung des Finanzwesens und der Wohnungswirtschaft in Rumänien berichtet. Dabei wurden die demographischen Veränderungen und die Auswirkungen auf die Finanzproduktgestaltung diskutiert. Im Besonderen standen dieses Mal die Finanzierungsmöglichkeiten bei älteren Personen im Vordergrund.
Ausnehmend erfolgreich verlief die am 9. Oktober 2008 veranstaltete Pressekonferenz. Sowohl die Ausführungen über das Bausparen als sichere Wohnungsbaufinanzierung angesichts der Finanzkrise als auch die Ankündigung der Gründung eines weiteren Bausparkasseninstituts auf dem rumänischen Markt stießen bei Printmedien und Fernsehen auf enormes Interesse.
Im Rahmen der Sitzung des Verwaltungsrates/ der Mitgliederversammlung wurde dem Geschäftsführenden Direktor der EuBV, Herrn Andreas J. Zehnder, für das nunmehr 15-jährige Engagement außerordentlich gedankt, was mit einer einstimmigen Bestätigung für eine weitere Amtszeit über die nächsten drei Jahre unterstrichen wurde.

<- Zurück zu: Termine